Die Soletherme in Norddeutschland

Thermen mit Salz gibt es einige. Aber nirgendwo haben Salz und Sole so viel zu erzählen wie in Lüneburg. In dieser Stadt atmet man Salz und seine Geschichte, besonders natürlich im SaLü. Das Salz, das hier durch Wasser und Luft strömt, ist das gleiche Salz, das Lüneburg reich und berühmt machte - und das die Hanse mit ermöglichte.

 

Das Salz in der Suppe

Im SaLü kommt die legendäre Lüneburger Starksole mit ihren 26 % Salzgehalt und ihren gesundheitsfördernden Eigenschaften auf verschiedene Weise zum Einsatz, in Wellness-Anwendungen wie natürlich in den Becken.

 

Hält gesund und sauber

In den sieben Solebecken sorgt die Starksole für den jeweils erwünschten Salzgehalt, der von 1,5 % bis zu 4 % reicht. Auch für unsere Süßwasserbecken, z. B. im Sportbad, spielt die Sole eine Rolle, da sie den Grundstoff für die Reinigung des Wassers liefert.

Tauchen Sie mal ein in die Vorteile der Lüneburger Sole im SaLü!

Solegendär: Lüneburger Sole im SaLü!

Weißes Gold für Ihre Gesundheit

Seeurlauber wissen: Salzige Luft ist gesund. Salz reinigt und ist entzündungshemmend, Atemwegserkrankungen können gelindert oder ihnen kann vorgebeugt werden. Denselben Effekt bekommen Sie am Gradierwerk im Lüneburger Kurpark jederzeit kostenlos, wo die Sole über eine Wand aus Schwarzdornreisig verdunstet und die Luft mit Salz angereichert wird. Gleich nebenan, bei uns im SaLü, können Sie dann alle Gesundheitsvorteile des Salzes gleichzeitig erleben - und zwar wortwörtlich hautnah!

Gut für die Haut

Für die Haut ist ein Solebad ein wahrer Jungbrunnen. Weil sich Salz in die äußersten Hautschichten einlagert, wird Wasser gebunden - Feuchtigkeitspflege pur! Das hilft nicht nur bei trockener Haut, sondern sorgt generell für einen ausgeglichenen ph-Wert und den Erhalt der natürlichen Schutzschicht der Haut. So hält Sole die Haut frisch und jung. Man könnte auch sagen: Salz konserviert.

Ganz entspannt entschlacken

Eine Analyse der Lüneburger Starksole nach Prof. Höll (Laborunion) hat ergeben, dass die Lüneburger Starksole mit ihren 26 % Salzgehalt sowie einem hohen Sulfat- und Bromanteil besonders hochwertig und vielfältig ist im Hinblick auf ihre gesundheitsfördernden Wirkungen. Dazu zählen neben der Pflege von Haut und Atemwegen natürlich auch die darüber angeregten Funktionen eines gesunden Stoffwechsels. Das Solewasser regt die körpereigenen Energiequellen an, der Körper kann besser entgiften, entsäuern und entschlacken. Die entschlackende Wirkung eines 30-minütigen Solebades kann der einer 3-tägigen Heil-Fastenkur entsprechen!

Wie viel Salz darf’s heute sein?

Nordsee? Ostsee? SaLü!

Sechs der insgesamt zwölf Becken und Whirlpools im SaLü sind mit Salzwasser gefüllt. Dabei reicht der Salzgehalt von 1,5 % in der Salzwelle bis zu ganzen 4 % im Heidelauschen. Zum Vergleich: Der Salzgehalt an der schleswig-holsteinischen Ostseeküste liegt bei ca. 1,5 %, nach Osten hin abnehmend. Das Wasser der Nordsee enthält durchschnittlich 3,5 % Salz. Wenn Sie also des Salzwassers wegen in den Urlaub wollen, können Sie sich den Weg an die Küsten getrost sparen. Sie haben Ihren Salzluft- und -wasserurlaub schon hier, in der Salztherme Lüneburg!

 

Unsere Solebecken im Überblick

  • Salzwelle (1,5% Sole)
  • Außenteich (1,5% Sole)
  • Solequelle (2% Sole)
  • Heiderauschen (2% Sole)
  • Heidelauschen (4% Sole)
  • Sole-Bewegungsbecken (1,5% Sole)

Hygiene für alle

Wir alle wünschen uns unbeschwerten Badespaß in sauberem, hygienisch einwandfreiem Wasser. Deshalb ist es so wichtig, sich vor dem Betreten eines Bades ausgiebig mit Seife bzw. Duschgel und Shampoo zu duschen. Wenn das alle tun, Erwachsene wie Kinder, ist für die Reinheit des Wassers schonmal viel gewonnen.

 

Lüneburger Sole: Saubere Sache

Neben der persönliche Hygiene aller Gäste ist natürlich ebenso wichtig, dass wir das Wasser reinigen und desinfizieren. Im SaLü ist das auf jeden Fall eine saubere Sache, denn die dafür nötige Chlorbleichlauge produzieren wir selbst direkt aus der Lüneburger Sole. Auf den Einsatz und den umständlichen Transport von Chlorgas oder Sole aus anderen Regionen kann damit verzichtet werden. Das macht die Desinfektion unseres Wasser nicht nur besonders sicher, sondern auch umwelt- und klimafreundlich. Da zeigt sich wiedermal, dass Lüneburgs weißes Gold immer noch Gold wert sein kann!