AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Kurzentrum Lüneburg Kurmittel GmbH

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) für Bestellungen im Online-Shop der
Kurzentrum Lüneburg Kurmittelgesellschaft mbH
 


Stand: Februar 2017


§1      Anwendungsbereich

(1)     Wir, das ist die Kurzentrum Lüneburg Kurmittel GmbH (nachfolgend auch bezeichnet als „SaLü“ oder „Wir“) als Betreiberin der Salztherme Lüneburg, schließen mit Ihnen als Kundin bzw. Kunde (nachfolgend auch bezeichnet als „Kunde“ oder „Sie“) Verträge über unseren Online-Shop unter Geltung der nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen. 

(2)     Wenn Sie eigene Allgemeine Geschäftsbedingungen in einen Vertrag mit uns einbeziehen möchten, ist dies nur dann wirksam möglich, soweit wir diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen vor Vertragsschluss ausdrücklich schriftlich bestätigen.


§2      Zustandekommen des Vertrages

(1)     Ihre Bestellung in unserem Online-Shop stellt ein rechtsverbindliches Angebot an das SaLü zum Abschluss eines Kaufvertrages dar.  Unsere Präsentation von Produkten im Online-Shop stellt lediglich eine Aufforderung zur Abgabe von Angeboten dar. Die Aufforderung zur Abgabe von Angeboten richtet sich ausschließlich an Personen, die  zum Zeitpunkt der Abgabe ihres Angebots volljährig sind. 

(2)     Sie geben Ihr Angebot durch Anklicken der Schaltfläche „Zahlungspflichtig bestellen“ ab. Wenn wir Ihr Angebot annehmen, erhalten Sie von uns eine E-Mail an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse, die unsere Annahme Ihres Angebotes darstellt und  alle Einzelheiten beinhaltet (Bestellbestätigung). 

(3)     Wir verkaufen die präsentierten Produkte nur in haushaltsüblichen Mengen, gleich ob ein Kunde eine oder ob er mehrere Bestellungen tätigt. Im Fall von Wertgutscheinen bedeutet das eine Limitierung auf haushaltsübliche Gutscheinsummen.

(4)     Der gewerbliche Weiterverkauf ist nur mit ausdrücklicher Zustimmung des SaLü gestattet.


§2a    Widerrufsrecht des Kunden

(1)     Widerrufsrecht:

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns

Kurzentrum Lüneburg Kurmittel GmbH
Uelzener Straße 1-5
21335 Lüneburg
E-Mail an: hallo@salue.info 
Telefax-Nr. 04131 – 723 123

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren.

Sie können dafür das in § 2b abgedruckte und zudem der Lieferung beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

(2)     Widerrufsfolgen:
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Sie haben von uns erhaltene Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Haben Sie verlangt, dass eine Dienstleistung während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.



§2b    Muster Widerrufsformular

 

Muster-Widerrufsformular


Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück:

per Post an:
Kurzentrum Lüneburg Kurmittel GmbH
Uelzener Str. 1-5
21335 Lüneburg

oder per Telefax an Telefaxnummer +49-4131-723-123
oder per E-Mail an: info@salue.info

Hiermit widerrufe(n) ich/ wir (*) den von mir/ uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf des Wertgutscheins/ der Wertgutscheine (*), die ich/ wir (*) am ____________________ bestellt/ erhalten haben.

Name des/der Verbraucher(s):   _______________________________________________

Anschrift des/der Verbraucher(s):          _______________________________________________

                                                           _______________________________________________

                                                           _______________________________________________

Datum: ___________________

Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier erforderlich):

 

_______________________________________________________________

(*) Unzutreffendes streichen.


§2c    Rücktrittsrechte des SaLü


(1)     Uns steht ein Recht zum Rücktritt vom Vertrag zu, 

         a) wenn es zu einem Vertragsschluss mit Ihnen gekommen ist, und Sie zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses nicht volljährig waren (§ 2 Abs. 1);

         b) wenn Sie die von uns erworbenen Produkte gewerblich weiter veräußern (§ 2 Abs. 4); 
         c) soweit Sie über haushaltsübliche Mengen hinaus bestellt haben (§ 2 Abs. 3).


§3      Erwerb von Gutscheinen

(1)     Im Online-Shop können Sie Wertgutscheine erwerben, die nach näherer Maßgabe der Vereinbarungen im Einzelfall zum Eintritt in die Einrichtungen des SaLü zu den jeweils zum Zeitpunkt des Eintritts anwendbaren Preisen und „Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Kurzentrum Lüneburg Kurmittelgesellschaft mbH für Besucher der Einrichtungen (Bäder und Sauna)“ gelten. 

(2)     Es wird darauf hingewiesen, dass das Eintrittsrecht zu Einrichtungen des SaLü aus Gründen der Sicherheit und Ordnung nach näherer Maßgabe der „Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Kurzentrum Lüneburg Kurmittelgesellschaft mbH für Besucher der Einrichtungen (Bäder und Sauna)“ beschränkt ist.

(3)     Wertgutscheine werden nach Ihrer Wahl im Bestellprozess entweder in Papierform an die im Bestellprozess angegebene Postanschrift oder zum Selbstausdruck in digitaler Form an die im Bestellprozess angegebene E-Mail-Adresse geliefert.

(4)     Bei Wahl der Lieferung in digitaler Form wird Ihnen zum Abschluss des Bestellprozesses eine pdf-Datei angezeigt, in der ein individueller Barcode und eine individuelle Gutschein-Nummer abgebildet sind, mit denen die Eindeutigkeit des Gutscheins gewährleistet wird. Sie können diese pdf-Datei ausdrucken und auch abspeichern. Parallel erhalten Sie eine E-Mail mit einer eingefügten Verweisung auf einen Speicherort der pdf-Datei im Internet („Hyperlink“), unter dem Sie die Datei auch später noch aus dem Internet herunterladen  können. 

(5)     Der auf dem ausgedruckten Dokument sichtbare Barcode wird an der Kasse des SaLü mit einem Barcodescanner eingelesen, wodurch der Gutschein entwertet wird. 


§3a    Obliegenheiten des Kunden bei Erwerb von Wertgutscheinen

(1)     Es obliegt Ihnen in eigener Verantwortung und auf eigene Kosten, 

         a) die Ihnen überlassene pdf-Datei in Originalgröße auf einem DIN-A4-Blatt auszudrucken, um den in ihr verkörperten Wert an der Kasse des SaLü nutzen zu können; wir weisen Sie darauf hin, dass dies voraussetzt, dass Ihnen der Abruf einer pdf-Datei aus dem Internet möglich ist und Sie pdf-Datei lesen und ausdrucken können;

         b)den Ausdruck der pdf-Datei vor Missbrauch, insbesondere Vervielfältigung durch Dritte zu schützen;

         c) wenigstens bis zum Ausdruck der pdf-Datei auch die pdf-Datei oder die E-Mail mit dem Hyperlink zu speichern und vor ungewolltem Datenverlust und Missbrauch durch Dritte zu schützen;

         d) dafür zu sorgen, dass entweder der Barcode für den Barcodescanner der Kasse des SaLü oder die Gutschein-Nummer lesbar sind. 


§3b    Einlösung und Gültigkeitsdauer von Wertgutscheinen

(1)     Wertgutscheine lösen wir demjenigen gegenüber ein, der sie an der Kasse des SaLü vorlegt. Wertgutscheine sind daher so wertvoll wie Bargeld und aus diesem Grund mit der gleichen Sorgfalt aufzubewahren wie Bargeld.

(2)     Wertgutscheine lösen wir innerhalb der Gültigkeitsdauer ein.

(3)     Wertgutscheine sind gültig bis zum Ablauf des dritten auf die Ausstellung folgenden Jahres.

(4)     Innerhalb der Gültigkeitsdauer ist eine Teileinlösung möglich. Im Fall der Teileinlösung  erhält derjenige, der den Gutschein an der Kasse des SaLü vorlegt, einen Restwertgutschein, der ebenfalls bis zum Ablauf der Gültigkeit des ursprünglichen Gutscheins gültig ist. 


§4      Zahlungsweise

(1)     Sie bezahlen mittels der im Bestellprozess angebotenen Zahlungsarten. 

(2)     Nimmt das SaLü das Vertragsangebot des Kunden nicht an, erstattet es ihm einen eventuell im Voraus gezahlten Zahlungsbetrag unverzüglich und auf eigene Kosten und Gefahr.


§5      Haftungsausschluss

(1)     Schadensersatzansprüche durch Sie – gleich ob auf gesetzlicher oder vertraglicher Grundlage – sind ausgeschlossen, es sei denn, sie beruhen 

         a). auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit;
         b) auf der fahrlässigen Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder einer
         wesentlichen Vertragspflicht;
         c) auf Gefährdungshaftung;
         d) auf der Übernahme einer Garantie oder
         e) auf arglistigem Verschweigens eines Mangels des Vertragsgegenstands; 

(2)     Sämtliche vorstehende oder sonstige in dem Vertrag zwischen Ihnen und uns vereinbarten Haftungsausschlüsse und -beschränkungen gelten auch zugunsten der Organe, gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen des SaLü. 

(3)     Mit den in den vorherigen Absätzen formulierten Haftungsausschlüssen und -beschränkungen ist eine Umkehr der Beweislast, wie sie sich aus gesetzlichen Bestimmungen ergibt, nicht verbunden.


§5a    Streitbeilegung


(1)     Die Kurzentrum Lüneburg Kurmittel GmbH ist nicht verpflichtet und nicht bereit, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.


§6      Salvatorische Klausel

Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, wird davon die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.