Neuigkeiten aus dem SaLü

Was passiert im SaLü? Was sollten Sie wissen? Hier finden Sie aktuelle Informationen rund um die SaLü-Welten

Pausen nutzen - Wir starten unsere Revisionsarbeiten!

Jährlich müssen wir das SaLü für umfangreichere Wartungs- und Revisionarbeiten schließen. Aufgrund der behördlichen Schließung bis voraussichtlich 19. April 20, nutzen wir die kommenden Wochen für diese Arbeiten.

Im Sportbad, Sole-Bewegungsbecken und Kursbecken haben wir bereits den „Stöpsel gezogen“ und die Becken für Reinigungs- und Wartungsarbeiten vorbereitet. Mitarbeiter und Handwerker reparieren fleißig Türen, beseitigen Fliesen- und Fugenschäden und schwingen den Malerpinsel, so dass unser SaLü nach dieser Krise wieder FIT für Ihre Bewegung und Entspannung ist.

Bleiben Sie gesund und optimistisch,
Ihr SaLü-Team

Gesundheitsholding bereitet sich auf Corona-Epidemie vor
Gesellschaften arbeiten intensiv zusammen
 

SaLü und sports & friends sind geschlossen, das Reha-Zentrum in der Uelzener Straße führt nur noch dringend medizinisch notwendige Behandlungen nach telefonischer Absprache durch. Am Klinikum Lüneburg und in der Psychiatrischen Klinik (PKL) laufen in enger Abstimmung mit dem Gesundheitsamt die Vorbereitungen für die mögliche Aufnahme einer großen Zahl von Covid-19-Patienten auf Hochtouren. Um sich auf diese Herausforderung bestmöglich vorzubereiten, arbeiten die Gesellschaften unter dem Dach der Gesundheitsholding Lüneburg eng zusammen.

In der Psychiatrischen Klinik wurden bereits drei Stationen freigezogen und so vorbereitet, dass sie als Infektionsstationen genutzt werden können. Medizinisches und Reinigungspersonal wird in der Anwendung von Schutzausrüstung und Hygienevorgaben geschult. „Wenn die Kapazitäten des Klinikums erschöpft sind, können wir hier Patienten versorgen, die keine intensivmedizinische aber eine klinische Versorgung benötigen“, beschreibt Rolf Sauer, Geschäftsführer der PKL und der Gesundheitsholding, die vorbereitenden Maßnahmen. „Außerdem stimmen wir kontinuierlich ab, wo die Mitarbeiter der zurzeit geschlossenen Gesellschaften an anderer Stelle unterstützen können.“

Gemäß der Verfügung des Landkreises sind alle Tageskliniken der PKL geschlossen. Das bedeutet, dass Patienten, die von Montag bis Freitag jeweils vormittags in die Klinik kommen und sie nachmittags wieder verlassen, zu Hause bleiben müssen. Ihre Therapeuten halten täglich telefonischen Kontakt zu ihnen. Eventuell benötigte Medikamente erhalten die Patienten durch Kollegen des SaLü, die hier den Fahrdienst der Service Plus Lüneburg unterstützen. Andere SaLü-Mitarbeiter helfen am Klinikum bei der Zutrittskontrolle.

Am Freitag wurde die letzte geplante Operation an der Orthoklinik durchgeführt. Die beiden Stationen der Klinik werden nach und nach frei werden. Bei Bedarf können auch hier Covid-19-Patienten untergebracht werden. Das Pflegepersonal des Hauses kann dann entweder vor Ort oder auch im Klinikum bei der Patientenversorgung unterstützen.

„Wir bündeln unsere Kapazitäten und tun alles, um das Klinikum bei dieser immensen Herausforderung zu unterstützen“, so Rolf Sauer, „gleichzeitig halten wir die akut benötigte Versorgung psychisch Erkrankter und die Versorgung der Bewohner in unseren Pflegeheimen aufrecht.“

Liebe Gäste,

zuerst einmal möchten wir Ihnen für Ihr Verständnis in dieser besonderen Situation danken.  Wir bemühen uns, Sie kurzfristig über alle Veränderungen in der Salztherme Lüneburg zu informieren.

Gestern Abend hat die Landesregierung in einer offiziellen Anordnung entschieden, alle Schwimm- und Freizeitbäder vorerst für die kommenden 4 Wochen zu schließen.


Daher finden folgende Veranstaltungen nicht statt:

-          Familien- und Babysauna (21. März)

-          Zukunftstag (26. März)

-          Benefizwochenende „Fit für Lüneburg“ (28./ 29. März)

-          Mitternachtssauna (03. April)

-          Familien- und Babysauna (18. April)


Darüber hinaus müssen wir die geplanten Seepferdchen- und Bronze- Crashkurse in den anstehenden Osterferien (30.03. – 11.04.) absagen.

Sollten Sie einen entsprechenden Kurs für Ihr Kind gebucht haben, bieten wir Ihnen die folgenden Möglichkeiten:

a) Für einen späteren Schwimmkurs erstatten wir Ihnen die Kursgebühr in Form eines Gutscheins. Ihr Vorteil, Sie bleiben weiterhin angemeldet und rutschen automatisch in den nächsten Schwimmkurs. Wir informieren Sie, wann der nächste Kurs stattfinden kann, wobei dies noch nicht genau abzusehen ist.

b) Sie bekommen von uns den Betrag der Kursgebühr im vollen Umfang zurück. Dafür schicken Sie uns bitte Ihre Kontodaten zu.

Bitte teilen Sie uns telefonisch Tel: 04131 723-0 oder per Mail hallo@salue.info mit, für welche Möglichkeit Sie sich entschieden haben.

Ansonsten bleiben Sie gesund, bis wir uns im SaLü wiedersehen können
Ihr SaLü-Team

 

Liebe Gäste,


seit Tagen verfolgen wir die immer wieder verändernde Situation in Lüneburg und Umgebung und sind mit den regionalen Behörden und deutschen Dachverbänden im ständigen Austausch. 

Auch wenn kein erhöhtes Ansteckungsrisiko im Bad- und Saunabereich besteht, haben wir entschieden die Salztherme Lüneburg ab Montag, den 16. März 2020 vorübergehend zu schließen und damit die landesweite Empfehlung zur Eindämmung der Corona-Infektion zu unterstützen.

Die Gesundheit und Sicherheit unserer Gäste und Mitarbeiter hat für uns oberste Priorität und daher bleiben Sportbad, Sauna- und Wellnesswelt sowie beide Kursbecken bis auf weiteres geschlossen.

Für telefonische Rückfragen erreichen Sie uns Montag bis Freitag zwischen 8:30 Uhr und 16:00 Uhr.

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir bei den Entscheidungen im Umgang mit dem Corona-Virus auf die Meinungen und Empfehlungen der Experten angewiesen sind und entsprechend handeln. Auf unserer Webseite halten wir Sie auf dem aktuellen Stand.

Bleiben Sie gesund,

Ihr SaLü-Team